Gold

Inflation!!! Sie ist bereits da, aber die besten Anleger haben sich vorbereitet

Jörg P. Schulte

10.01.2022

Wir zeigen den deutschen Investoren, was jetzt unbedingt beim Investieren zu berücksichtigen ist.

 

Jeder Euro den sie momentan verdienen ist morgen schon ein bißchen weniger wert! Und noch immer unterschätzen die meisten die Geschwindigkeit, in der die Notenbank wie die EZB die Geldmenge gerade immer weiter aufblähen.

Alleine in den letzten 6 Monaten wurden Milliarden an neuen Dollars und Euros in Umlauf gebracht und die neuesten Inflationszahlen gehen von einer „offiziellen“ Inflation von nunmehr rund 6% aus.

Gleichzeitig geben die meisten Regierung zukünftige Steuereinnahmen mit vollen Händen aus. Dass dies nicht gut gehen kann, hat bereits die Vergangenheit gezeigt, aber dieses Mal sind die Summen noch einmal ungleich höher. Die wahren Konsequenzen dieses Ausgabenwahnsinns wird sich wohl erst in der Zukunft richtig zeigen, doch der folgende Chart gibt schon einmal eine Idee was da auf uns zukommen dürfte.

Wenn man nämlich den Goldpreis mit dem Geldangebot (in diesem Fall dem USD) vergleicht, zeigt sich ein klares Bild: Gold ist noch immer viel zu günstig… Dass dies viele Investoren nicht merken liegt einzig und allein daran, dass sie Gold weiterhin mit einem Asset vergleichen, welches konstant an Wert verliert.

Die großen Investoren haben den Braten aber längst gerochen. Die legendären Anleger wie Ray Dalio, Paul Tudor Jones, Elon Musk oder Dr. Michael Burry (dieser hatte damals die Subprime-Krise vorhergesagt) sind von der ansteigenden Inflation alarmiert.

 

Die ersten Effekte zeigen sich bereits in Ländern wie der Türkei! Seit rund 2 Jahrzehnten sorgt die türkische Zentralbank unter Erdogan für immer stärkere Gelddruckorgien und kreiert dabei riesige Staatsschulden in Verbindung mit einem viel zu geringen Zinssatz. Über die langfristigen Folgen hat sich das Land, das noch früher als die anderen Länder mit dieser Politik begonnen hat, seitdem nicht wirklich Gedanken gemacht.

In den Jahren bis 2017 gab die Türkei ihre zukünftigen Steuereinnahmen mit vollen Händen aus und weitete dabei die Geldmenge der türkischen Lira immer mehr aus. Auf den ersten Blick sah dies für Erdogan natürlich wie „Free Money“ aus und warum sollte die Türkei für etwas direkt bezahlen, wenn man es sich so leicht bei der Zentralbank „leihen“ konnte. Die ersten Jahre zeigten sich die Folgen auch noch nicht, aber in den letzten Jahren zeigt sich dann doch, dass ein Weiter So nicht mehr möglich sein wird.

 

Wie Milton Friedman bereits sagte: „There is no free lunch!“. Mittlerweile steckt die Türkei in einer größeren Inflationskrise und das Land hat über Jahre hinweg seinen Schuldenberg schneller erhöht als sein GDP.

Wie der folgende Chart zudem zeigt: Seit 2017 hat sich der Preis von Gold in türkischen Lira mehr als verdreifacht!

 


Ein frühes Warnsignal: Die bereinigte Geldmenge M2

Die bereinigte M2 Geldmenge eignet sich sehr gut als Indikator für den Goldpreis. Ein Blick auf den folgenden Graphen zeigt, wie sich M2 in den letzten Jahren entwickelt hat.

Im Jahr 1981 zeigte der Indikator einen Abfall des Goldpreises an, der dann im Jahr 1985 auch Wirklichkeit wurde. Gold fiel um rund 50%.

Auch 2003 zeigte sich ein ähnliches Bild: Damals zeigte der Indikator einen Anstieg bei Gold an und innerhalb weniger Jahre verdreifachte sich der Preis des Edelmetalls.

Und heute: der aktuelle Indikator zeigt ganz klar, dass in den kommenden Monaten ein enormer Preisanstieg bei Gold ansteht.

 

Goldeinstieg mit Hebel – Nutzen Sie die Vorteile von Minenaktien

Anstatt aber nun direkt in Gold zu investieren, greifen die meisten Anleger auf eine Anlage in Minenaktien zurück. Denn dort läßt sich der Preisanstieg von Gold noch einmal deutlich hebeln und die Gewinne dadurch erhöhen. Denn die Kurse der Minenaktien bewegen sich viel schneller als der Goldpreis selbst.

Dieser Hebel ist darum auch sehr wichtig, weil er es den Investoren erlaubt, sich noch effektiver gegen die Inflation zu schützen. Der folgende Chart vergleicht die historische Performance der beiden Goldinvestments:

 

Wer dann den Hebel noch einmal erhöhen möchte, hat mit den kleineren Minenaktien noch größere Gewinnchancen. In Amerika bezeichnet man diese kleineren Unternehmen als „Junior Miner“. Eine Veränderung beim Goldpreis schlägt bei den Aktienkursen der Junior Gold Miner daher auch noch einmal deutlich mehr aus, wie das folgende Schaubild eindrucksvoll zeigt:

Auf der Suche nach der besten Junior Gold Aktie sollten dann vor allem diejenigen Unternehmen im Fokus stehen, die eine direkte Exposure zum Goldpreis vorweisen, gleichzeitig aber auch im Vergleich mit ihren Peers stark unterbewertet sind. Denn so hat man bei diesen Aktien gleichzeitig auch noch den allergrößten Hebel.

Ein Unternehmen, dass wir bei unserer Recherche entdeckt haben ist Element79 Gold Corp. (WKN: A3E41D +++ CSE: ELEM +++ OTC: ELMGF). Element79 ist eine dieser Junior Mining Aktien, die in Nevada über ein riesiges Landpaket verfügen. Nevada ist eine der besten Regionen für Gold in den USA, was dadurch belegt wird, dass auf den Nachbargrundstücken Branchenriesen wie Barrick oder Newmont einige der weltweit größten Goldminen betreiben.

 

Und auch einige der weltweit größten Goldinvestoren sind in der Region stark investiert.
  • Der Medaillon Fund von Renaissance Technologies, der bspw. Warren Buffett mit über 200 X outperformed hat, ist bei den Nachbargrundstücken investiert
  • Paulson & Co., vielen durch den „Big Short“ bekannt, hat in der Gegend bereits über 20 Milliarden Dollar Profit gemacht.

Über Umwege sind beide Funds schon bei der hochgradigen Snowbird-Liegenschaft von Element79 (WKN: A3E41D +++ CSE: ELEM) investiert. Und das ist noch nicht alles!

Auch einige der großen Minenkonzerne wie Newmont würden am Erfolg von Element79 profitieren. Und immer dann, wenn die großen auf die kleinen Miner ein Auge geworfen haben, sollte man als Investor genau aufpassen!

 

Die Milliardenunternehmen sind bereits dabei

  1. Newmont (Market Cap 45 Mrd. USD), der weltgrößte Minenkonzern hält über Umwege einen Anteil 1
  2. Kinross Gold (9 Mrd. USD) würde auch profitieren 2
  3. Gold Fields (7 Mrd. USD) ist mit dabei 3
  4. Pan American Silver (6 Mrd. USD) verdient mit, und 4
  5. Seabridge Gold (1.3 Mrd. USD) hält Anteile 5

Auch wenn dies fast unglaublich klingt. Aber nach einer genauen Analyse (siehe Quellen) hat sich herausgestellt, dass dieses Milliardenkonzerne wirklich indirekte Exposure zu Element79s Liegenschaften besitzen.

Und alle 5 Unternehmen sind dafür bekannt, besonders im Goldbereich immer zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein. Das ist auch der Grund, dass uns erst bewußt wurde, mit was für einen starken Story es wir hier zu tun haben, als wir bemerkt haben, dass

… diese Unternehmen hier bereits investiert waren…
…das Management zum Teil vorher bei Barrick, Freeport McMoran, Eldorado Gold und Koch Industries beschäftigt war…

 

… die Liegenschaften umgeben sind von den Claims der ganz großen Goldminen-Unternehmen…
… und dass Element79 (WKN: A3E41D +++ CSE: ELEM) noch immer unglaublich niedrig bewertet ist.

Und gerade jetzt, in den Zeiten stark ansteigender Inflation, ist Element79 das perfekte Goldplay um den Goldpreis deutlich und stark zu hebeln!

 

Diese Chance sollte man schnell nutzen

Aktuell handelt die Aktie von Element79 (WKN: A3E41D +++ CSE: ELEM) bei rund 0,70 Euro. Sie können die Aktie als noch immer für unter 1 Euro in Ihr Depot aufnehmen.

Der Goldpreis steht bei knapp 1.800 USD, und zeigt dabei bereits Anzeichen eines weiteren Anstiegs, nachdem er die letzten Monate bei rund 1.750 USD gelegen hat. Mit der Aktie von Element79 kann man diesen Anstieg wie gesagt jetzt perfekt hebeln, auch wenn wegen der weiter ansteigenden Inflation Eile geboten ist.

Denn auch wenn man intensiv sucht, eine bessere Junior Aktie im Goldbereich findet man am aktuellen Markt wohl kaum.

 

Quellen:

1 Newmont Corporation holds an indirect interest of Element79 Gold’s Maverick Springs Property via their 28.8% shareholding of Maverix Metals which holds a Net Smelter Return Royalty

2 Kinross Gold Corporation holds an indirect interest of Element79 Gold’s Maverick Springs Property via their 8.0% shareholding of Maverix Metals which holds a Net Smelter Return Royalty

3 Gold Fields Limited has indirect upside exposure of Element79 Gold’s Maverick Springs Property via their 4,125,000 warrants held in Maverix Metals which holds a Net Smelter Return Royalty

4 Pan American Silver Corporation holds an indirect interest of Element79 Gold’s Maverick Springs Property via their 17.8% shareholding of Maverix Metals which holds a Net Smelter Return Royalty
5 Seabridge Gold Inc. holds an indirect interest of Element79 Gold’s Snowbird Property via their ~7.48% shareholding of Paramount Gold Nevada Corp. which holds a Net Smelter Return Royalty

 

Disclaimer:

Wichtige Informationen und Pflichtmitteilungen gemäß §86 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) sowie gemäß Finanzanlageverordnung (FinAnV).

Angaben über den Ersteller/Herausgeber dieser Publikation: Verantwortlich für die Erstellung der Texte und Inhalte dieser Publikation ist die Dot.news Finanzmedien Ltd., Flat 285 – 61 Praed Street, London W21NS, Vereinigtes Königreich.

Wichtige Hinweise zur Erstellung dieser Veröffentlichung:

Diese Veröffentlichung enthält sowohl Tatsachen und Fakten zu den besprochenen Unternehmen, als auch rein subjektive Werturteile, Interpretationen, Schätzungen, Hochrechnungen, Vorhersagen und Preisziele. Diese versuchen wir, möglichst transparent voneinander abzugrenzen, um irreführende Angaben zu vermeiden. Alle unsere Studien stellen grundsätzlich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzprodukten da. Konsultiere vor etwaigen Anlageentscheidungen bitte unbedingt in Deutschland oder anderen Ländern gesetzlich zugelassene Berater bei Banken und Finanzdienstleistern. Die wesentlichen Grundlagen und Maßstäbe unserer Werturteile und Bewertungen, der besprochenen Aktien, basieren auf folgender Vorgehensweise: – Beurteilung und Bewertung von Unternehmen nach herkömmlichen Bewertungsmethoden (grundlegender Bewertungsansatz) – Einschätzung des Potentials der zukünftigen Unternehmensentwicklung (Wachstumsansatz) und Hochrechnung auf das entsprechende Bewertungspotential (Kurs-Potential-Analyse) sowie einer möglichen Unternehmens-Aktien-Bewertung aufgrund potentieller Gewinnerwartungen (KGV-Hochrechnung) – Einschätzung des von uns erwarteten Best-Case-Szenarios im absoluten Erfolgsfall des Unternehmens (Blue-Sky-Potential-Ansatz) – Effekt der von uns erwarteten, gesteigerten Bekanntheit der empfohlenen Aktie auf den Aktienkurs durch einen starken Anstieg der Nachfrage am Markt (insbesondere maßgeblich bei marktengen oder neu bzw. erstmals empfohlenen Aktien) aufgrund der von uns oder Dritten veröffentlichten Publikationen (meistens Kaufempfehlungen), (Multiplikator- / Momentum-Effekt, Hype), dadurch überproportional steigende Rendite/Aktienkurs bei entsprechend steigendem Risiko – Technische Analyse des Aktienkurses gemäß gängiger Analyse-Methoden, meist zur Voraussage von Kurs-Signalen (Kauf- oder Verkaufssignal, Ausbruch der Aktie, Festlegung von Kurszielen, Unterstützungs- oder Widerstandsbereichen, erwarteten Mindestbewegungen oder Mindest-Gegenbewegungen, Voraussage von Signalpunkten (wenn-dann), etc.), größtenteils auf der erwarteten Massenpsychologie aufbauend. (technischer Ansatz).

Herkömmliche Bewertungsansätze sind bei jungen oder noch umsatzlosen Unternehmen oft schlecht sinnvoll anwendbar. Daher stützen wir uns bei der Bewertung von solchen Unternehmen tendenziell auf die von uns errechnete Potential-Analyse, sowie die Einschätzung der Nachfrage nach solchen Aktien am Kapitalmarkt. Letztendlich entscheidet der Markt über den Aktienkurs eines Unternehmens. Entsteht durch umfangreiche Empfehlungen einer Aktie, eine exzessive Nachfrage nach dieser, ist es möglich, dass der Aktienkurs bei einem hohen Handelsvolumen überdurchschnittlich steigt. Dies führt zwar zu extremen Gewinnmöglichkeit, erhöht jedoch entsprechend das Risiko einer Blasenbildung mit entsprechendem Kursrückgang. Durch die gesteigerte Volatilität der Aktie in solchen Situationen ergeben sich überdurchschnittliche Gewinn- und Verlust-Möglichkeiten bis hin zum Totalverlust, sowohl in beide Handelsrichtungen, als auch bei wiederkehrenden Gegenbewegungen. Auch solche Marktentwicklungen sind ein wichtiger Teil unserer Handelsempfehlungen und Bewertungsansätze. Diese Publikation befasst sich ausschließlich mit überdurchschnittlich volatilen Werten mit hohem Gewinn- und auch Verlustpotential.

Hinweis zu Informationsquellen:

Die Zuverlässigkeit von Informationsquellen wird von uns vor deren Verwendung ausführlich geprüft und von uns entsprechend ihrer Glaubwürdigkeit und Bedeutung subjektiv bewertet. Dabei entscheiden wir nach eigenen Maßstäben, welche Quellen wir für relevant, zu konservativ oder zu optimistisch halten. Letztendlich legen wir unsere Empfehlungen aufgrund unserer persönlichen Einschätzungen fest. Bei der Informationsbeschaffung greifen wir auf zahlreiche öffentlich zugängliche Quellen zurück wie z.B. Pressemitteilungen, Ad-Hoc-Mitteilungen, Unternehmensmeldungen, Firmenpräsentationen, Publikationen und Artikeln zum besprochenen Unternehmen, gängige Finanzmedien im In- und Ausland sowie auf Unternehmens- oder Branchen-Analysen Dritter. In unseren Publikationen werden ausschließlich öffentlich verfügbare Informationen und Quellen, sowie vom Unternehmen selbst verbreitete Informationen verwendet.

Hinweis zur Haftung:

Die Dot.news Finanzmedien Ltd. und die jeweiligen Redakteure übernehmen keinerlei Haftung für die Richtigkeit, Fehler, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte, Versäumnisse oder falsche Angaben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in Gesprächen und Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen, Planungen und Beurteilungen sowie alle weiteren Aussagen bezüglich Wert- und Schuldpapieren jeglicher Art. Die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. der Aktienbesprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren könnte, wird kategorisch ausgeschlossen. Des weiteren kommt auch keine vertragliche Beziehung zwischen der Dot.news Finanzmedien Ltd. und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers. Bei den Besprechungen von Unternehmen auf unserer Webseite handelt es sich nicht um Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht, sondern um journalistische und/oder werbliche Texte. Sie erfüllen deshalb nicht die Anforderungen zur Gewährleistung der Objektivität von Anlagestrategieempfehlungen bzw. Anlageempfehlungen. Mit Blick auf ein Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass Webseiten durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Die Dot.news Finanzmedien Ltd. distanziert sich daher ausdrücklich und vollumfänglich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Webseite und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen.

Hinweis zu bestehenden Interessenkonflikten:

Der Ersteller dieser Publikation sowie mit ihm verbundene Personen halten Aktien an der empfohlenen Gesellschaft. Außerdem erfolgen für die Erstellung dieser Empfehlung finanzielle Zuwendungen an den Herausgeber und die Redakteure. Der Herausgeber und mit ihm verbundene Personen stellen ausdrücklich klar, dass sie beabsichtigen, im Rahmen und zu jedem Zeitpunkt der Empfehlung, Verkaufsaufträge in der entsprechenden Aktie auszuführen.

Hinweis zum Datenschutz:

Die Dot.news Finanzmedien Ltd. gibt Deine Daten nicht an externe Dritte weiter. Aufgrund der neuen Datenschutz Grundverordnung bitten wir Dich, unsere Datenschutzerklärung gründlich zu lesen.

Hinweis zur geographischen Eingrenzung des Angebots:

Die Nutzung dieses Informationsangebots ist ausschließlich natürlichen Personen vorbehalten, die ihren dauerhaften Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Allen anderen natürlichen oder juristischen Personen oder Personengruppen ist die Nutzung, wie auch der Zugang zu dieser Webseite nicht gestattet. Diese Einschränkung gilt für alle im Ausland lebenden natürlichen und juristischen Personen oder Personengruppen, insbesondere Staatsbürgern der USA, Kanadas, Australiens oder Großbritanniens. Die Informationen auf dieser Webseite dürfen weder direkt noch indirekt in die USA, Großbritannien, Australien oder Kanada oder an Personen und Personengruppen, die ihren Wohnsitz in Kanada, USA, Australien oder in Großbritannien haben, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder dort verteilt werden.

Hinweis zur Handhabe der internen Organisationspflichten:

Aufgrund der geringen Unternehmensgröße des Herausgebers, ist eine interne Kontrolle der Compliance-Prozesse der an dieser Publikation mitwirkenden Mitarbeiter und sonstigen Beteiligten überschaubar.

Hinweis zum Urheberrecht:

Die auf dieser Webseite und auf angeschlossenen Medien (z.B. E-Mail, Twitter, Facebook) veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für die Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt. Links zur Website des Anbieters sind jederzeit willkommen und bedürfen keiner Zustimmung durch den Anbieter der Website. Fotos und Bilder auf der Webseite dürfen nicht geteilt werden, insofern der Veröffentlicher nicht selbst die Erstrechte bei Fotolia erworben hat. Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig. Solltest Du etwaige Verstöße bemerken, bitten wir Dich uns darauf hinzuweisen. Beachten bitte: Der Inhalt unserer Artikel, Mails oder anderweitiger Veröffentlichungen im Börsenbrief oder sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook ist ausschließlich für den oder die bezeichneten Adressaten bestimmt. Wenn Du nicht der Adressat dieser Artikel, Mails oder anderweitiger Veröffentlichungen im Börsenbrief oder sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook oder dessen gesetzlicher Vertreter sein solltest, beachten bitte, dass jede Form der Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Weitergabe des Inhalts dieser Artikel, Mails oder anderweitiger Veröffentlichungen im Börsenbrief oder sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook unzulässig ist. Verfälschungen des ursprünglichen Inhalts dieser Nachricht bei der Datenübertragung können grundsätzlich nicht ausgeschlossen werden.

Die Dot.news Finanzmedien Ltd. hat ihre Tätigkeit gemäß §86 WpHG bei der BaFin angezeigt.

Unser Newsletter – Der Schlüssel zum Aktien.haus